Morgens zahnlos, nachmittags feste Zähne

An nur einem Tag

In einem einzigen Eingriff werden nicht erhaltungswürdige Zähne entfernt, die benötigten Implantate gesetzt und die dritten Zähne fest auf die künstlichen Zahnwurzeln eingesetzt.

Ohne Knochenaufbau

Durch eine innovative Technik muss kein Knochenaufbau erfolgen. Das spart Ihnen Zeit, Geld und zusätzliche Eingriffe.

Sicher und schmerzfrei

Unsere Patienten berichten von sehr geringen bis keinen Beschwerden nach der Versorgung.

image

BEHANDLUNG

Voranalyse

Durch eine kleine Anzahl an Voranalysen, die zur Herstellung Ihrer festen dritten Zähne beitragen, kann der Aufwand am Tag des Eingriffes minimiert werden. Dazu gehören Röntgenbilder, sowie Modelle Ihrer Kiefer. Diese Vorbereitungen sind von grundlegender Bedeutung für die sichere, schmerzfreie und nachhaltige Behandlung.

Setzen der Implantate

Für die Methode der „Festen Zähne an einem Tag“ sind sowohl im Ober-, als auch im Unterkiefer mindestens 4 Implantate notwendig. Zwei weitere Implantate können bei geringem Knochenangebot, bzw. zu einer besseren Retention zusätzlich notwendig sein. Für die sogenannte Implantation sollte man pro Kiefer ca. 45 min bis 1h rechnen.

Anbringen des Zahnersatzes

Noch am Tag des Eingriffes erhalten Sie Ihre neuen festen Zähne, die in einem Meisterlabor in unserem Haus hergestellt werden. Diese Brücke wird die ersten 3 Monate als eine Art Provisorium für die Einheilzeit der Implantate fungieren. Nach dieser Zeit erhalten Sie eine nochmals verbesserte Version Ihrer Brücke mit einem integrierten Stahlgerüst.

DER ABLAUF

Vor der OP

Bei unserem ausführlichen einstündigen Beratungstermin können Sie sich mit unserem Team und den behandelden Zahnärzten vertraut machen. Ihnen wird Rede und Antwort gestanden und jegliche Details zu „Feste Zähne an einem Tag“ erläutert. Mittels Röntgenaufnahmen und einer eingehenden Untersuchung kann man sich ein genaues Bild Ihres Zustandes machen und Sie individuell beraten. Auf dieser Basis wird dann ein Heil- und Kostenplan erstellt, den Sie in kurzer Zeit übersendet bekommen. Mit einer genauen Vorstellung über unsere Praxis und den zu erwartenden Eingriff verlassen Sie die Praxis.

Nach der OP

In den wenigen Fällen kommt es zu einem dezenten Wundschmerz, sowie einer geringen Schwellung. Diese werden nach 6 Tagen nahezu komplett verschwinden. In den meisten Fällen treten keinerlei Beschwerden auf. Kleinere Blutergüsse sind nach zwei Wochen nicht mehr zu erkennen. Nach einer Woche werden die Fäden entfernt und die festen Brücken auf Biss und Funktion getestet. Nach zwei Monaten findet ein erneuter Kontrolltermin statt, bei dem der Erfolg der Behandlung kontrolliert wird. 12 Wochen nach dem ersten Eingriff erhalten Sie Ihren endgültigen Zahnersatz. Danach sollten Sie sich je nach besprochenem Plan 2-4 mal im Jahr in unserer Praxis zur Kontrolle und Reinigung der Implantate melden. Zusätzlich werden jährlich Röntgenbilder zur Kontrolle angefertigt.

Vereinbaren Sie noch heute Ihr unverbindliches Beratungsgespräch!

Termin vereinbaren